Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com
Vorsprung durch Innovation

Ein dicker Penis hat einen überdurchschnittlichen Penisumfang beim erwachsenen Mann von über 14cm.

Dicker Penis

Ist ein dicker Penis wirklich besser?

Eine Suche im Internet nach dem Thema "dicker Penis" zeigt vor allem eines - es wird diskutiert, ob ein dicker Penis wirklich besser ist als ein dünner Penis. Wie auch bei der Penislänge, scheiden sich aber auch hier die Geister. Während Männer mit einem langen, aber dünnen Penis natürlich der Meinung sind, dass es auf die Länge ankommt, so wird ein kurzer, aber dicker Penis von deren Besitzern als besser angepriesen. Das passende Sprichwort dazu gibt es ja auch schon länger: "Lang und schmal - Frauens Qual. Kurz und dick - Frauens Glück".

In Diskussionsforen mit überwiegend Frauen scheint die Präferenz aber dennoch klar in Richtung "dicker ist besser" zu gehen. Begründet wird dies zumeist mit einem intensiveren Empfinden (näher am G-Punkt und der Klitoris, bessere Penetration der Scheidenwände). Es lässt sich aber heraushören, dass der Übergang von einem lustvollen zu einem schmerzhaften Erlebnis fließend ist. Schon 1 oder 2 Zentimeter über dem durchschnittlichen Penisumfang wird teilweise von einem nicht mehr schmerzfreien Akt berichtet. Aber natürlich ist es hier schwer absolute Tendenzen festzustellen, da Diskussionsforen ja nie richtig repräsentativ sein können.

Die Dicke des Penis aus medizinischer Sicht

Aus medizinischer Sicht steht heutzutage zumindest fest, daß das alte, obige Sprichtwort durchaus seine Berechtigung besitzt. Die für das Lustempfinden der Frau verantwortlichen Nerven liegen überwiegend im Bereich der Klitoris sowie im vorderen Bereich der Vagina. Hier ist also etwa ein kurzer, dicker Penis durchaus im Vorteil gegenüber einem langen, dünnen Penis.

In den einschlägigen Diskussionsforen im Internet macht sich diese Erkenntnis heutzutage auch durch veränderte Themen bemerkbar. Wurde früher fast ausschließlich über die Penislänge geredet, verlagern sich die Diskussionen heute auch viel öfter in Richtung Dicke des Penis. Viele, die sich mit dem Thema Penisverlängerung beschäftigen, beschäftigen sich dabei automatisch auch damit den Umfang, bzw. die Dicke ihres Penis zu vergrößern. Auch hört man in dem Zusammenhang mit Penisstreckern und Jelqing-Methoden viel öfter als früher die besorgte Frage, ob eine damit erzielte Verlängerung des Penis zu Lasten der Dicke geht, also ob der Penis durch die Behandlung schmaler werden kann.

Durchschnittliche Penisdicke

Der durchschnittliche Penisumfang beim erwachsenen Mann liegt heute in der westlichen Welt zwischen 12 und 14cm. Wie bei der Penislänge gibt es aber auch hier starke lokale Unterschiede. Ein dicker Penis von mehr als 18cm Umfang gilt dagegen schon als ungewöhnlich und wird in Diskussionen zumeist schon als schmerzhaft für die Frau während des Geschlechtsverkehrs beurteilt.

Mit Penisstreckern zu einem dicken Penis

Wie nun auch die konkreten Vorlieben sind, wie auch immer man persönlich zum Thema dicker Penis steht: nahezu allen mechanischen Penisververlängerungstechniken ist gemein, dass sie auch den Penisumfang beeinflussen. Sowohl Penisstrecker, als auch Penispumpen, nehmen direkt Einfluß auch die Durchblutung des Penisgewebe. Dies sorgt nicht nur für eine Vergrößerung des Penisgewebes in Längsrichtung des Gliedes, sondern in alle Richtungen. Penisstrecker und Penispumpen sorgen damit automatisch auch für eine Zunahme an Penisumfang - für einen dickeren Penis.

Ein dicker Penis mit PHALLOSAN forte und PHALLOSAN plus+

Im Rahmen der medizinischen Studie stellte sich über 6 Monate bei allen Probanden eine messbare Zunahme des Penisumfangs ein. Im Schnitt waren es 0,8cm mehr Umfang. Der höchste Wert der Studie lag sogar bei 2,5cm. Wer also nicht nur einen langen, sondern auch einen dicken Penis möchte, der liegt mit Penisstreckern - und speziell PHALLOSAN forte - genau richtig.