Unter Deviation des Penis versteht man eine Verziehung oder Verkrümmung des Gliedes.

Penisdeviation

Eine Penisdeviation, sei sie kongenital oder erworben, kann ästhetisch stören, aber auch die Kohabitation behindern. Therapiebedürftige Penisdeviationen wurden bisher ausschließlich operativ korrigiert. Durch Exzision des überschüssigen Gewebeanteiles aus der Tunica albuginea oder durch "Abnähen" wird der längere Schwellkörper dem kürzeren angepasst und der Penis somit gerade gerichtet. Methodikbedingt führt dies zu einer Verkürzung des Gliedes. Durch PHALLOSAN® forte und kontinuierliche Traktion in die entsprechende Gegenrichtung lässt sich die Verkrümmung schonend und nicht-invasiv beseitigen, ohne Verkürzung des Penis. Das Wirkprinzip von PHALLOSAN® forte ist zur Therapie dieses Krankheitsbildes geradezu ideal. Es ist damit weltweit das einzige Verfahren, mit dem nicht-operativ eine Penisdeviation therapiert werden kann.

Nach welchem erfolgreichen Prinzip arbeitet PHALLOSAN® forte?

Wie kann man PHALLOSAN® forte bestellen?